Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Aktuelles

 

*** Bewerbungen für den Zivilrechts-Moot
Court im Studienjahr 2021/22 sind NUR
NOCH BIS ZUM
13.09.2021 möglich! ***

Das Bewerbungsfenster für das WS 2021/22 ist nur noch bis zum 13.09.2021 geöffnet!

Nähere Informationen zur Bewerbung finden Sie: hier.

 

*** Bestechende Vorstellung des Grazer Teams im Bundesfinale 2021 ***

Am Freitag, dem 18.06.2021, fand in Wien das Bundesfinale 2021 des "Franz von Zeiller-Moot Court aus Zivilrecht" statt – nach langen Monaten der Beschränkungen endlich wieder in Präsenz und trotz strenger Corona-Auflagen in sehr angenehmer Atmosphäre.

Das Grazer Team, Christina Diesenreither, Marisa Missethon und Eva Wolkerstorfer, BA, beeindruckte mit einem exzellenten Schriftsatz und einem brillanten mündlichen Auftritt. Der hochkarätig besetzte RichterInnensenat (Präsidentin des OGH Hon.-Prof. Dr. Elisabeth Lovrek, RA Dr. Christina Kolbitsch und Univ.-Prof. Dr. Chris Thomale, LL.M.) würdigte dies mit dem Sonderpreis "Best Arguments" für Eva Wolkerstorfer. Auch das Team als solches hätte sich einen Platz auf dem Siegespodest mehr als verdient, blieb aber leider unbelohnt.

Wir gratulieren unserem tollen Team zu einer bestechenden Leistung!

Herzlicher Dank gebührt Frau RA Mag. Ruth Ladeck und Frau RAA Mag. Diana Haider, Held Berdnik Astner & Partner Rechtsanwälte GmbH, für die ebenso motivierte wie motivierende Betreuung unseres Teams!

U. Terlitza, im Juni 2021

 

*** Team B gewinnt Grazer Lokalfinale ***

Breaking News: Team B mit Christina Diesenreither, Marisa Missethon und Eva Wolkerstorfer konnte das Grazer Lokalfinale des "Franz von Zeiller-Moot Court aus Zivilrecht 2021" am 27. Jänner 2021 mit einer bestechenden Leistung für sich entscheiden! Platz 2 ging an Team A mit Magdalena Brugger, Julian Frei und Katja Greiner. Herzlichen Glückwunsch allen unseren großartigen Teams!

 

*** Moot Court: Grazer Lokalfinale 27.01.2021 ***

Am 27. Jänner 2021 findet ab 14.00 Uhr das Grazer Lokalfinale des "Franz von Zeiller-Moot Court aus Zivilrecht" statt, in dem sich im Rahmen eines Wettbewerbs auf höchstem Niveau jenes Team qualifizieren wird, das die Rechtswissenschaftliche Fakultät Graz im Bundesfinale 2021 vertreten wird.

Aufgrund der aktuellen Situation findet das Grazer Lokalfinale online (via Webex) statt.

Nähere Informationen zum Lokalfinale 2020/21 (einschließlich des Zugangscodes) finden Sie hier: Folder zum Lokalfinale.

 

*** Moot Court: Anmeldefenster 2020 geschlossen ***

Auch wenn noch nicht ganz absehbar ist, in welche konkreten Rahmenbedingungen der Zivilrechts-Moot Court im bevorstehenden WS 2020/21 eingebettet sein wird, freuen wir uns sehr ankündigen zu dürfen, dass der Zivilrechts-Moot Court stattfinden wird!

Das Anmeldefenster war bis zum 14.09.2020 geöffnet, nähere Informationen finden Sie hier!

 

*** Bewerbungen für den Zivilrechts-Moot Court
im Studienjahr 2020/21 sind ab sofort möglich! ***

Das Bewerbungsfenster für das WS 2020/21 ist bis zum 14.09.2020 geöffnet! Nähere Informationen zur Bewerbung finden Sie: hier.

 

*** Moot Court: Bundesfinale 2020 abgesagt! ***

Das für Juni 2020 in Wien geplante Bundesfinale des "Franz von Zeiller-Moot Court aus Zivilrecht 2020" musste aufgrund des gänzlichen Lockdown der österreichischen Universitäten leider abgesagt werden!


*** Exzellente Leistung des Grazer Teams im Bundesfinale 2019 ***

Am 21. Juni 2019 hat in Innsbruck das Bundesfinale des Franz von Zeiller-Moot Court aus Zivilrecht 2019 stattgefunden.

Das Grazer Team, Antonia Csuk, Bakk.phil., Verena Mosbacher und Helena Süss, hat eine äußerst ansprechende Leistung gezeigt und viel Lob und Zuspruch erhalten. Für einen Platz auf dem Siegespodest – den sich das Team durchaus verdient hätte – hat es aber nach Ansicht des Richtersenats (Präsidentin des OGH Hon.-Prof. Dr. Elisabeth Lovrek, RA Univ.-Prof. Dr. Hubertus Schumacher und Univ.-Prof. Dr. Andreas Vonkilch) leider nicht gereicht. Wir sind dennoch wirklich stolz auf das Grazer Team!

Unser herzlicher Dank gilt auch RA Dr. Konstantin Pochmarski und RA Mag. Clemens Strauss, beide HOHENBERG STRAUSS BUCHBAUER Rechtsanwälte, für die aufopfernde Betreuung des Teams!

Herzliche Gratulation an das Grazer Team!

U. Terlitza, im Juni 2019

 

*** Sieg des Grazer Teams im Bundesfinale 2018! ***

Philipp Friedl, Nikolas Raunigg und Martin Sonvilla gewinnen mit einer überragenden Leistung das 15. Bundesfinale des „Franz von Zeiller-Moot Court aus Zivilrecht“ in Salzburg! Herzlichen Glückwunsch!

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

*** Moot Court 2011 bis 2018: Ein überaus dankbarer Rückblick ***

Die vergangenen Bundesfinali des "Franz von Zeiller-Moot Court aus Zivilrecht" haben großartige Erfolge für die Universität Graz mit sich gebracht, auf welche die Grazer Rechtswissenschaftliche Fakultät mit großem Stolz und Demut zurückblicken darf.

Nach dem ersten Grazer Sieg im Bundesfinale 2012 in Wien (Florian Hutzl, Jan Philipp Schifko und Christian Thon), dem "Doppelsieg" 2013 in Salzburg (ex aequo 1.: Christoph Tschiggerl, Niklas Fraydl und Valentin Vetta; 3.: Elisabeth Pirker, Otto Ferrari und Patricia Heilmayer) und dem dritten Titel 2015 in Wien konnte der Sieg im Bundesfinale 2018 bereits zum vierten Mal von einem Grazer Team errungen werden (Philipp Friedl, Nikolas Raunigg und Martin Sonvilla).

Diese bemerkenswerte Bilanz wird durch die beeindruckenden Leistungen der Grazer Teams 2011 in Graz (Marie-Therese Fritzer, Matthias Pendl und Jan Stadler) und 2014 in Innsbruck (Sebastian Gölly, Tanja Guggenberger und Elisabeth Huemer) komplettiert, denen der volle Erfolg jeweils nur ganz knapp versagt geblieben ist und die jeweils den tollen 2. Platz errungen haben. Im Jahr 2016 erhielt überdies Alexander Painsi aus dem Grazer Team den Sonderpreis für den best speaker.

Die Grazer Rechtswissenschaftliche Fakultät darf daher sehr dankbar auf höchst erfolgreiche Moot Court-Jahre zurückblicken:

2. Platz im Bundesfinale 2011 (link zum Bericht),

1. Platz im Jahr 2012 (link zur Uni-Newsmeldung, Bericht in der Kleinen Zeitung),

1. Platz und 3. Platz 2013 (link zur Uni-Newsmeldung),

2. Platz im Bundesfinale 2014 (link zur Uni-Newsmeldung) und

1. Platz im Jahr 2015 (link zur Uni-Newsmeldung, Bericht in der Kleinen Zeitung)!

1. Platz im Jahr 2018 (link zur Uni-Newsmeldung)


Wir danken unseren tollen Teams!

Kontakt:

ao.Univ.-Prof. Dr.

Ulfried Terlitza

Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht



Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.