Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Vis Moot Court

Der Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot ist der renommierteste internationale Wettbewerb für Studierende im Bereich der Schiedsgerichtsbarkeit. Es handelt sich um ein fiktives Schiedsverfahren auf Englisch im Anwendungsbereich des UN-Kaufrechts. Erstmals wurde der Vis Moot im Jahr 1994 in Wien ausgetragen, wo er seitdem jährlich stattfindet. Mittlerweile sind über 2000 Studierende von mehr als 370 Universitäten aus über 70 Ländern, sowie namhafte SchiedsrichterInnen, RechtsanwältInnen und ProfessorInnen aus aller Welt beteiligt.

Die teilnehmenden Universitäten entsenden ausgewählte, intensiv vorbereitete Studierende. Es gilt dann einen grenzüberschreitenden Rechtsfall zu lösen und die eigene Seite gegen andere Universitäten zu vertreten. Jedes Team muss im Lauf des Wettbewerbs auch beide Seiten vertreten und Schriftsätze dazu erstellen. Schließlich kommt es zu mündlichen Plädoyers. Bei den mündlichen Verhandlungen entscheidet ein Tribunal aus drei SchiedsrichterInnen über den Sieger der Runde.

Die Universität Graz nimmt heuer zum sechsten Mal, vertreten durch ein Team aus vier Studierenden, am Vis Moot Court teil. Betreut wird das Team von Univ.-Prof. Dr. Walter Doralt und drei „Vis-Moot-erfahrenen“ Studierende.

Im Wintersemester wurden zwei Schriftsätze verfasst, jeweils einer für die klagende Partei und einen für die beklagte Partei. Nach Abgabe des letzten Schriftsatzes im Jänner beginnt die Vorbereitung auf die mündlichen Verhandlungen in Wien. Hierfür werden sogenannte Pre-Moots besucht. Dieses Jahr stehen die Pre-Moots in Amsterdam, Helsinki, Moskau und Belgrad am Programm. Erstmals organisiert die Universität Graz auch einen eigenen Pre-Moot, siehe hierzu https://zivilrecht.uni-graz.at/graz-pre-moot/. Durch Feedback und Bewertungen von international tätigen SchiedsrichterInnen, RechtsanwältInnen und ProfessorInnen sowie durch den Kontakt zu Teams anderer Universitäten haben die Studierenden hier die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Bereich der Rhetorik, rechtlicher Argumentation, Präsentationsstrategien und Englischkenntnisse zu erweitern.

Das Finale des Vis Moot Courts findet heuer von 3. bis 9. April wieder in Wien statt. Die Teilnahme am renommierten Vis Moot Court ist für Studierende eine großartige Möglichkeit, sich Praxiswissen anzueignen, das Feld der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit kennenzulernen und Kontakte mit Juristen aus aller Welt zu knüpfen. Außerdem ist es eine einzigartige Chance für Teamarbeit der Studierenden, wie sie im Studium sonst nur selten besteht.

 

Das Moot Court Team mit Coaches

Team Uni Graz 2019/20

Univ.-Prof. Dr.

Walter Doralt

Zi. 015B-04-0049
Universitätsstraße 15/B4
A-8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 3312

Sprechstunde nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.